Eine königliche Kaffeetasse

Sunny I. war die Wehrheimer Apfelblüten-Königin  2012/2013 und stand mit ihrem Foto für die Königinnen-Kaffeetasse Pate. Foto: Ursula Konder
Sunny I. war die Wehrheimer Apfelblüten-Königin 2012/2013 und stand mit ihrem Foto für die Königinnen-Kaffeetasse Pate. alle Rechte vorbehalten: Ursula Konder

 

 

 

 

Der Countdown läuft, und am Sonntag, 8. Mai, ist es wieder soweit: Wehrheim bekommt eine neue Apfelblüten-Königin.

 

Sie ist die 13. Regentin des Apfeldorfes, die mit ihrem Charme das Dörfchen Wehrheim im Taunus ein Jahr lang auf vielen Veranstaltungen repräsentieren wird.

 

Die neue Hoheit ist außerordentlich liebenswert, hübsch, sportlich, charmant, und sie heißt … 

 

Premiere für die Apfelblüten-Königin

Meine Lieben - ihr glaubt doch nicht im Ernst, dass ich euch heute und hier schon verrate, wer die neue Wehrheimer Hoheit ist. Da möchte ich der Taunus Zeitung nicht vorgreifen. Wer in den vergangenen Wochen fleißig die TZ gelesen hat, der hat einige Hinweise auf die neue Apfelblüten-Königin bekommen. Und am Samstag, 4. April, könnt ihr dann auch in eurer TZ lesen, wie sie denn nun heißt, die neue Königin. 

 

Ein kleines Geheimnis kann ich an dieser Stelle nun aber doch schon lüften: In diesem Jahr bekommt die neue Hoheit erstmals einen königlichen Kaffeebecher, der aus der Werkstatt für Design und kreatives Erleben kommt.

 

Die Tasse der Apfelblüten-Königin ist made by UKo-Art.

 

Lange habe ich am Design gearbeitet, viele Entwürfe verworfen (das Foto von Königin Sunny I. begleitete mich viele Wochen lang, wie ihr auf der Erstlingstasse sehen könnt) und am Ende Bürgermeister Gregor Sommer eine Königinnen-Kaffeetasse vorgestellt, die ihm auf Anhieb gefallen hat. Per Handschlag - so wie es die Alten schon machten - besiegelten wir unseren "Deal", und so könnt ihr euch am Sonntag, 8. Mai, die königliche Tasse mit nach Hause nehmen und jeden Tag daraus euer Lieblingsgetränk genießen. Wenn das mal nicht eure neue Lieblingstasse wird...

 

Allerdings wird es keine Rosa-Tasse geben. Warum? Das und mehr erfahrt ihr dann am Wochenende an dieser Stelle.

 

Bis dahin wünsche ich euch eine gute Zeit.

Eure UKo 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0