lyrik by UKo - Die ente

Lyrik von Ursula Konder, Frosch mit Ente am Teich mit Seerosen
Zwei, die sich gut verstehen. Auch ohne große Worte. Foto: Ursula Konder

 

Ach, wenn ich eine Ente wär,

fiel schwimmen mir nicht mehr so schwer,

hätte Flossen an den Füßen

und tät vom See her euch dann grüßen,

ihr Süßen.

 

Der Frosch wäre dann mein Kumpel,

selbst bei Nacht im Dunkel,

könnten wir beisammen sein,

ich wäre sein und er wär mein,

ach, wie fein.

 

Könnten zusammen baden gehn,

vom Wasser aus die Sterne sehn,

im Mondschein unsre Lieder singen,

Achtung uns entgegenbringen,

mit allen Sinnen.

 

Egal ob wir verschieden sind,

wir zweie wärn uns wohlgesinnt,

Krötenwarzen stören nicht

auch keine Federn im Gesicht

Ende vom Gedicht.

 

UKo